Mal Élevé supports Mediterranean Rescue Projects!

 

Zuerst die Fakten: MAL ÉLEVÉ ist ehemaliges Mitglied von Irie Révoltés, die in ihren 17 Jahren Bandgeschichte in 24 Ländern getourt sind und letztes Jahr eine Abschiedstournee mit über 60.000 Besuchern absolvierten. Jetzt ist er als Solokünstler unterwegs und sein neuer Track heißt „Mittelmeer“. Im Mittelmeer sind in den letzten 5 Jahren über 15.000 Menschen auf der Flucht ertrunken und dem einzig verbliebenen nichtstaatlichen Rettungsschiff wurde vor kurzem die Registrierung entzogen. Das ist die Realität!


Nun die Frage: Brauchen wir 2018 tatsächlich noch jemanden der über Seenotrettung und die Kriminalisierung von Helfern aufklärt oder diese Themen künstlerisch verarbeitet? Ja, natürlich brauchen wir das und zwar mehr denn je. Denn erstens sind es noch viel zu wenige, die den gemütlichen Singsang der Popwelt mit solchen Stimmen unterbrechen, zweitens scheint es auch im Alltag keinen Aufschrei mehr wert zu sein, wenn Menschen ertrinken und es gleichzeitig als kriminell gilt diesen Menschen zu helfen und drittens verlieren wir jeden Tag ein Stück unserer Menschlichkeit, indem wir diesem Treiben weiter tatenlos zuschauen. MAL ÉLEVÉ ist deshalb nicht nur Musiker, sondern auch überzeugter Aktivist. Er unterstützt mit diesem Song die Projekte „S.O.S. Mediterranee“ und „Sea-Watch“, die sämtliche Einnahmen erhalten werden. MAL ÉLEVÉ wird unter anderem bei der #unteilbar-Demo am 13.10. in Berlin auftreten, um ein deutliches Zeichen gegen den Rechtsruck und Rassismus in unserer Gesellschaft zu setzen. Mit seinem auf deutsch sowie französisch vorgetragenem reggae-lastigen Rap-Sound, der in Sachen Technik mit allem mithalten kann was aktuell Status Quo ist, gelingt es MAL ÉLEVÉ vor allem bei Live-Auftritten, kritische oder ungemütliche Themen an die Hörerschaft zu bringen, das Publikum mitzureißen und mit ein paar Gedanken mehr im Kopf in die Welt zu entlassen. 

Am 13.10. tritt MAL ÉLEVÉ bei der Abschlusskundgebung der #unteilbar Großdemo an der Siegessäule in Berlin, neben weiteren Künstlern wie Herbert Grönemeyer, Dirk von Lowtzow, Joy Denalane, auf.

 

 

 

Watch the video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=jLEEHYF4F24

 

 
posted on 12. October 2018 - 11:39 by Malavida